Alle Artikel mit dem Schlagwort: Reisen

Welcome to Berlin!

Teil 2 (hier gehts zu Teil 1) Die erste Woche im heißen Berlin habe ich geschafft. Schon jetzt habe ich mein Lieblingscafé gefunden, in dem ich mir – hin und wieder – einen großartigen schwarzen Kaffee schmecken lasse. Auch jetzt sitze ich wieder hier drin, Berlin hat sich wieder auf ca 38 Grad aufgeheizt, mein CousCous-Salat ist schon aufgegessen und ich mache mir Gedanken über die letzten sieben Tage. Ach, Berlin, du kannst so hässlich sein! Nach einer endlos langen Fahrt vom Neckar zur Spree habe ich am Sonntag erstmal versucht, mich in meiner neuen Heimat Neukölln zurechtzufinden. Kulturschock wäre zu viel gesagt, aber den ein oder anderen entgleisten Gesichtsausdruck hatte ich ganz bestimmt. Menschen, die mit Hunden rumknutschen, sieht man ja auch doch nicht alle Tage. Die S- und U-Bahnen warten fast genau vor meiner Haustür auf mich, deswegen ist es auch kein Problem, den roughen Charme von Neukölln gegen die trendy Seiten Kreuzbergs, oder durch das friedliche Herz Friedrichhains einzutauschen. elefunds – Es geht los! Sonntag Nachmittag. Nach einem kleinen Umweg (ca. 1h :)) …

What’s your fantasy?

Es ist nicht das, wonach es aussieht!   Goldenes Licht, flauschiger Teppichboden, mintfarbene Wände und eine opulent gerahmte Landschaftsmalerei. Die Szenerie verführt geradezu unschuldig dem pittoresken Anschein eines amerikanischen Vorstadtwohnzimmerkitschs zu verfallen. Wären da nicht einige wundersame Objekte zu verzeichnen – etwa das Filmequipment oder eine nackte Blondine, die ihre Beine vor einer auf dem Teppich sitzenden Brünetten spreizt. Die Arbeiten des Fotografen Larry Sultan aus der Reihe „The Valley“ entstanden in den Jahren von 1998-2004 während der Dreharbeiten von Pornofilmen.

„Your Net“ 2015 = „Your Sex“ 2015?

Bei der „Your Net“- Konferenz soll vor allem jungen Mediennutzern ein verantwortungsbewusster und selbstschützender Umgang mit dem Internet vermittelt werden. Es geht darum, Fragezeichen zu löschen und viele Ausrufezeichen rund um die Themen Datenschutz, Medienrecht, Internetsucht etc. zu hinterlassen. Diese kostenfreie Tagung wird  in unregelmäßigen Abständen vom Deutschen Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) veranstaltet. Die gemeinnützige Gesellschaft (GmbH) wurde im Jahr 2011 von der Deutschen Post AG und dem damaligem Gründungsschirmherrn Bundespräsident Joachim Gauck, mit dem ausdrücklichen Ziel vertrauliche und sichere Kommunikation im Internet zu fördern, gegründet. Das hört sich erstmal ziemlich zäh an. Genau das Gegenteil war der Fall!